Recircle Slide
Mehrweg statt Einweg

recircle

Stündlich werden etwa 320.000 Coffee-to-go-Becher in Deutschland weggeworfen, so die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in einem Bericht aus 2015. Hochgerechnet auf das Jahr sind das knapp 3 Milliarden (!) Kaffeebecher. Zur besseren Veranschaulichung: Aneinandergereiht ergäbe das etwa eine Strecke von Köln nach Budapest. Das ist nicht nur eine riesige Ressourcenverschwendung - denn die Einwegbecher werden oft keiner Wertstoffsammlung zugeführt und schließlich einfach verbrannt – sondern die Folge ist auch eine Vermüllung unserer Innenstädte, einhergehend mit erhöhten Reinigungs- und Entsorgungskosten. So weit, so schlecht…

Ausgehend davon brodelt es seit einiger Zeit in vielen deutschen Städten und es tut sich etwas: Rosenheim hat beispielsweise schon Einen (der „reCup“), Berlin sowieso („Just Swap It!“), Freiburg – initiiert durch die dortige Abfallwirtschaft – mischt mit („Freiburg-Cup“), genauso wie Tübingen mit dem Projekt „Besser Bechern“.

Die Rede ist von Mehrwegbechern und Initiativen.

Links

  • Zurück Rarbooks

  • Weiter Refugees, welcome to Stuttgart

Jetzt Aussteller werden