Stay Slide
Entwicklung, die bleibt

Stiftung Stay

„Wir sind die Generation, die den weltweiten Sieg über extreme Armut, Hunger und Not erleben kann. Dazu müssen wir jedoch Entwicklungshilfe neu denken.“, so die Überzeugung von Benjamin Wolf, Geschäftsführer und Gründer der Stiftung Stay. Denn die aktuelle Form der Entwicklungshilfe – politisch korrekt als Entwicklungszusammenarbeit bezeichnet – gerät zunehmend in die Kritik. Und dies nicht nur hierzulande: Vor allem Betroffene vor Ort wehren sich gegen eine als Gutwerk getarnte Form der Bevormundung und westlich geprägten Hilfsindustrie.

Die junge Stuttgarter Stiftung Stay versteht sich als Kontrastpunkt zu dieser umstrittenen Form bisheriger Entwicklungszusammenarbeit. Sie setzt auf kleine, von den Einheimischen selbst entwickelte und getragene Lösungen mit großer Wirkung. Auf Projekte, die durchdacht sind, sich von selbst weiterverbreiten und ihre Wirksamkeit dauerhaft entfalten. Kurz: auf eine Entwicklung, die bleibt.

Für diese neue Form der Zusammenarbeit hat die Stiftung die „Stay Alliance“ in Uganda ins Leben gerufen. Sie baut auf eine bislang viel zu wenig genutzte wertvolle Ressource: auf erfahrene Einheimische, die in ihren Gemeinden bereits bewährte Organisationen führen und sich sozialen Problemen widmen.

Diese „Sozialunternehmer“ haben sich in der Stay Alliance zu einem kraftvollen Bündnis zusammengeschlossen: Gemeinsam gründen und betreiben sie im ganzen Land Gesundheitsstationen, Schulen und Landwirtschaftsgruppen. Gleichzeitig bilden sie mit Stipendien von Stay Dorfbewohner zu Krankenschwestern, Lehrern und Landwirten aus. Nach ihrer Ausbildung können diese wiederum die in den drei Schlüsselbereichen Gesundheit, Bildung und Einkommen erworbenen Kompetenzen als Multiplikatoren in ihren Heimatdörfern einsetzen und weitertragen – und somit einen wirklich nachhaltigen Entwicklungsprozess anstoßen. Mit der Stay Alliance hat die Stiftung ein Programm geschaffen, das bei achtsamem Mitteleinsatz dauerhaft wirkungsvoll ist und sich dabei immer weiter selbst verbreitet.

Um diesem revolutionären Ansatz den Weg zu einer schnellen Ausweitung zu ebnen, hat Stay Ende 2015 die Kampagne „UNTERNEHMER FÜR UNTERNEHMER STUTTGART“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser neuen Form internationaler Zusammenarbeit schließen sich Unternehmer, Stifter, Politiker, Prominente und Experten aus dem Raum Stuttgart zusammen, um die Stay Alliance erfolgreich weiter ausbauen und damit eine große Herausforderung unserer Zeit gemeinsam anzupacken: den Aufbau dauerhaft stabiler, sich selbst tragender Strukturen in Afrika.

Werden Sie Teil dieser internationalen Kooperation und unterstützen Sie die einheimischen Sozialunternehmer dabei, ihre Vision von der Entwicklung ihres Landes zu verwirklichen.

Links

  • Zurück Stadtwerke Stuttgart

  • Weiter still shrifting

Jetzt Aussteller werden